Sommerhoff

Datenschutzerklärung

Die nachfolgende Datenschutzerklärung gibt Ihnen einen Überblick über den Umgang mit personenbezogenen Daten durch uns.


Wer ist verantwortlich für die Datenverarbeitung?

Verantwortlich für die Entscheidung über die Zwecke und Mittel der Datenverarbeitung ist:

SOMMERHOFF AG
Alfredstraße 57-65
45130 Essen

Tel.: 0201-26 98 555
Fax: 0201-220 98 98
E-Mail: info@sommerhoff.ag

Vorstand: Christina Bergmann

Gibt es einen Datenschutzbeauftragten?

Datenschutzbeauftragter ist:

Rechtsanwalt David Börner
Limbecker Platz 9
45127 Essen

Tel.: 0201-8579 333-0
Fax: 0201-8579 333-9
E-Mail: sommerhoff@ruhrrecht.de
Web: www.ruhrrecht.de

Was sind personenbezogene Daten?

Um personenbezogene Daten handelt es sich bei allen Informationen, wenn diese sich auf eine identifizierbare natürliche Person beziehen. Dies gilt auch wenn die Person erst durch Zuordnung weiterer Informationen bzw. nur schwer identifizierbar ist. (vgl. Art. 6 Nr. 1 DSGVO)

Ist die Bereitstellung personenbezogener Daten erforderlich?

Grundsätzlich besteht keine Pflicht zur Bereitstellung personenbezogener Daten. Andernfalls teilen wir Ihnen in der Datenschutzerklärung jew. unter dem Unterpunkt mit, wenn die Bereitstellung gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben ist oder für einen Vertragsabschluss erforderlich ist, wenn Sie verpflichtet sind, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche mögliche Folgen die Nichtbereitstellung hätte.

Wo werden Daten auf der Internetseiten abgefragt?

Kommunikation (per E-Mail oder mittels Kontaktformular auf der Internetseite)

Bei Nutzung eines Kontaktformulars auf der Internetseite werden die dort angegebenen Daten zum Zwecke der Kommunikation per E-Mail an uns übermittelt und gespeichert.

Zum Zeitpunkt der Absendung der Nachricht mittels Kontaktformulars werden für Verwaltung und Schutz der Server bzw. der Internetseiten sowie Schutz vor und Verfolgung von unerlaubten Handlungen (siehe jew. dort) außerdem folgende Daten gespeichert:
• IP-Adresse des genutzten Internetanschlusses
• Datum und Uhrzeit

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Die Angabe Ihrer Daten dort ist zwar freiwillig, ohne die im Formular mit (*) gekennzeichneten Pflichtfelder kann jedoch eine Kontaktaufnahme nicht erfolgen.

Dauer

Die Dauer der Datenverarbeitung hängt vom Gegenstand der Nachricht ab. Einzelheiten finden Sie bei Kommunikation.

Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung hängt vom Gegenstand der Nachricht ab. Einzelheiten finden Sie bei Kommunikation.

Außerdem erfolgt die Datenverarbeitung bei Kontaktformularen auf Basis Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1, a DSGVO.

Widerruf der Einwilligung

Sie haben das Recht Ihre Einwilligung in die Datenverarbeitung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen, d.h. durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Dafür können Sie sich über die oben genannten Kontaktmöglichkeiten an uns wenden.

Beachten Sie aber, dass ggf. die weitere Datenverarbeitung auf Basis einer anderen Rechtsgrundlage erforderlich ist.

Formular zur Anforderung von Informationsmaterial

Wir erheben die von Ihnen im Formular gemachten Angaben (gewünschter Kurs, Kontaktdaten und Qualifikation), um Ihnen passende Informationen zu erteilen und entsprechendes Informationsmaterial zukommen zu lassen und einen möglichen Vertrag mit Ihnen vorzubereiten. Es handelt sich dabei um eine vorvertragliche Maßnahme. Die Daten werden per E-Mail an uns übermittelt.

Das Eingabefeld Anmerkung kann zusätzlich für den elektronischen Kontakt genutzt werden. Nehmen Sie diese Möglichkeit wahr werden auch die dort eingegeben Daten zusammen mit den Übrigen an uns übermittelt. In diesem Fall gilt insbesondere das unter Kommunikation gesagte für alle mit dem Formular übermittelten Informationen.

Zusätzlich bitten wir Sie zur Verbesserung unseres Marketings mitzuteilen wie Sie auf uns aufmerksam geworden sind. Diese Angaben sind freiwillig und keine Voraussetzung für den Erhalt von Informationen.

Zum Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden für Verwaltung und Schutz der Server bzw. der Internetseiten sowie Schutz vor und Verfolgung von unerlaubten Handlungen (siehe jew. dort) folgende Daten gespeichert:
• IP-Adresse des genutzten Internetanschlusses
• Datum und Uhrzeit

Die Angabe von Daten ist zwar freiwillig, ohne die im Formular mit (*) gekennzeichneten Pflichtfelder kann jedoch eine Informationserteilung nicht oder nicht vollständig erfolgen.

Dauer

Es handelt sich dabei grundsätzlich um eine vorvertragliche Maßnahme (siehe Vorvertragliche Maßnahmen und Vertragserfüllung).

Die Marketingdaten werden von uns darüber hinaus nur anonymisiert weiterverwendet.

Rechtsgrundlage

Es handelt sich dabei grundsätzlich um eine vorvertragliche Maßnahme (siehe Vorvertragliche Maßnahmen und Vertragserfüllung).

Außerdem erfolgt in diesem Fall die Datenverarbeitung auf Basis der Einwilligung der betroffenen Person gem. Art. 6 Abs. 1, a DSGVO.

Außerdem erfolgt die Datenverarbeitung bei Kontaktformularen auf Basis Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1, a DSGVO.

Widerruf der Einwilligung

Sie haben das Recht Ihre Einwilligung in die Datenverarbeitung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen, d.h. durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Dafür können Sie sich über die oben genannten Kontaktmöglichkeiten an uns wenden.

Beachten Sie aber, dass ggf. die weitere Datenverarbeitung auf Basis einer anderen Rechtsgrundlage erforderlich ist.

Anmeldeformular

Wir erheben die von Ihnen im Formular gemachten Angaben (u.a. gewünschter Kurs, Kontaktdaten, Qualifikation, Zahlungsdaten) zum Zwecke der Vertragsvorbereitung und –abwicklung. Insbesondere erheben wir ggf. Daten zum Arbeitgeber und Aufstiegs-BAföG, um Sie bei der Finanzierung zu unterstützen.

Das Eingabefeld Anmerkung kann zusätzlich zur elektronischen Kontaktaufnahme genutzt werden. Nehmen Sie diese Möglichkeit wahr werden auch die dort eingegeben Daten zusammen mit den Übrigen an uns übermittelt. In diesem Fall gilt insbesondere das unter Kommunikation gesagte für alle mit dem Formular übermittelten Informationen.

Zusätzlich bitten wir Sie zur Verbesserung unseres Marketings mitzuteilen wie Sie auf uns aufmerksam geworden sind. Diese Angaben sind freiwillig und keine Voraussetzung für den Erhalt von Informationen.

Zum Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden für Verwaltung und Schutz der Server bzw. der Internetseiten sowie Schutz vor und Verfolgung von unerlaubten Handlungen (siehe dort) folgende Daten gespeichert:
• IP-Adresse des genutzten Internetanschlusses
• Datum und Uhrzeit

Die Angabe Ihrer Daten ist zwar freiwillig, ohne die im Formular mit (*) gekennzeichneten Pflichtfelder kann jedoch ein Vertragsschluss mit uns nicht erfolgen.

Dauer

siehe Vorvertragliche Maßnahmen und Vertragserfüllung
Die Marketingdaten werden von uns darüber hinaus nur anonymisiert weiterverwendet.

Rechtsgrundlage

siehe Vorvertragliche Maßnahmen und Vertragserfüllung

Außerdem erfolgt in diesem Fall die Datenverarbeitung auf Basis der Einwilligung der betroffenen Person gem. Art. 6 Abs. 1, a DSGVO.

Widerruf der Einwilligung

Sie haben das Recht Ihre Einwilligung in die Datenverarbeitung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen, d.h. durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Dafür können Sie sich über die oben genannten Kontaktmöglichkeiten an uns wenden.

Beachten Sie aber, dass ggf. die weitere Datenverarbeitung auf Basis einer anderen Rechtsgrundlage erforderlich ist.

Wo werden darüber hinaus Daten erhoben?

Zugriff auf unsere Internetseiten

Mit dem Zugriff auf die Internetseiten werden zunächst vorwiegend technische Daten über die Verbindung erhoben.

Das sind
• die IP-Adresse des zugreifenden Internetanschlusses (und der verwendete Port für die Kommunikation mit dem Server)
• Datum und Uhrzeit des Zugriffs*
• die aufgerufene Seite (URL) und Parameter*
• das verwendete Kommunikationsprotokoll (z.B. HTTP 1.1)*
• die verwendete Zugriffsmethode (GET, POST, HEAD oder PUT)*
• die übermittelte Datenmenge*
• der Erfolgsstatus der Übermittlung*.

Der Nutzer ist insbesondere durch die IP-Adresse ggf. identifizierbar.

Darüber hinaus übermittelt der Browser (Programm zur Betrachtung von Internetseiten) des Nutzers auch Daten zur verwendeten technischen Umgebung. Diese Daten dienen dazu, eine den konkreten Gegebenheiten angepassten Programmablauf und korrekte Darstellung der Internetseite ermöglichen zu können.

Das sind
• Informationen über den akzeptierten Zeichensatz (z.B. ISO-8859-1, UTF-8)
• die akzeptierte Sprache (z.B. Englisch, Deutsch)
• die Adresse der Seite, auf der der Nutzer einen Link auf die aktuell aufgerufene Seite angeklickt hat (sog. Referer)
• den verwendeten Browser*
• der Internetzugangsanbieter, sog. Access Provider (z.B. Deutsche Telekom AG)*
• das verwendete Betriebssystem*.

Die mit Stern (*) gegenzeichneten Daten werden in Serverprotokolldateien gespeichert. Dies dient zur Verwaltung und Schutz der Server bzw. der Internetseiten bzw. Schutz vor und Verfolgung von unerlaubten Handlungen (siehe jew. dort).

Dauer

Für die Speicherung der mit (*) gekennzeichneten Daten siehe Verwaltung und Schutz der Server bzw. der Internetseiten sowie Schutz vor und Verfolgung von unerlaubten Handlungen.

Die übrigen Daten werden nicht über den Programmablauf hinaus gespeichert, wenn dies nicht in dieser Datenschutzerklärung aufgeführt ist.

Rechtsgrundlage

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1, f DSGVO wegen dem berechtigten Interesse an der korrekten Darstellung unserer Internetseite.

Für die Speicherung der mit (*) gekennzeichneten Daten siehe Verwaltung und Schutz der Server bzw. der Internetseiten sowie Schutz vor und Verfolgung von unerlaubten Handlungen

Auswertung der Seitenbesuche (Google Analytics)

Wir werten über den Dienstanbieter Google LLC, USA (Informationen zur Datenweitergabe) mit Google Analytics Daten über Ihre Besuche auf unseren Internetseiten aus, um festzustellen wie unsere Internetseiten genutzt werden. Das hilft uns bei der bedarfsgerechten Gestaltung unserer Internetseiten, bei der Auswertung unserer Werbung und der Marktforschung. Beispielsweise ermitteln wir wie viele Besucher die Internetseiten besuchen, wie häufig und wie lange sie die Internetseiten besuchen und woher sie kommen.

Dafür werden sog. Cookies (siehe Speicherung von Daten auf dem verwendeten Endgerät) und ähnliche Techniken, die eine Auswertung der Benutzung der Website ermöglichen, eingesetzt.

Die IP-Adresse wird dabei unverzüglich, noch bevor sie auf der Festplatte des Dienstanbieters gespeichert wird, gekürzt.

Dauer

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung der Zwecke ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist der Fall wenn wir die Nutzung des Dienstes oder unser Internetangebot einstellen.

Rechtsgrundlage

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1, f DSGVO wegen dem berechtigten Interesse an der oben aufgeführten optimalen Gestaltung unserer Internetdienste und Angebots.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1, a DSGVO.

Widerruf der Einwilligung

Sie haben das Recht Ihre Einwilligung in die Datenverarbeitung jederzeit für die Zukunft zu widerrufen:

Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Aktivitäten auf den Internetseiten für Google Analytics verfügbar sind, können Sie ein Browser-Add-on zur Deaktivierung von Google Analytics installieren, welches Sie unter folgendem Link finden: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Alternativ zum Browser-Add-on können Sie in der Fußzeile der Internetseiten auf den Link Auswertung deaktivieren klicken, um die Erfassung durch Google Analytics auf unserer Internetseite mit diesem Endgerät zukünftig zu verhindern. Dabei wird ein Cookies auf Ihrem Endgerät gespeichert.

Einholung von Schufaauskünften

Im Falle einer konkreten Vertragsanbahnung und innerhalb des Vertragsverhältnisses holen wir ggf. über Sie Auskünfte bei der Schufa Holding AG, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden ein. Die Schufa verarbeitet personenbezogene Daten, um berechtigten Empfängern Informationen zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit von natürlichen und juristischen Personen zu geben. Außerdem besteht die Möglichkeit einer Altersprüfung und Anschriftenermittlung. Es werden für die Auskunft auch Scorewerte errechnet und übermittelt.

Die Auskunft wird vor Eingehung von Geschäften mit finanziellem Ausfallrisiko abgefragt und wenn dies im Falle von vertraglichen Pflichtverletzungen wie Zahlungsverzug erforderlich wird.

Weitere Informationen, insbesondere Kontaktdaten der Schufa und deren Datenschutzbeauftragten, den Kategorien der verarbeiteten personenbezogener Daten und nähere Informationen zur Tätigkeit der Schufa können unter https://www.schufa.de/datenschutz eingesehen werden.

Aufgrund unseres Vertrages mit der Schufa sind wir zur Datenübermittlung an die Schufa (siehe dazu unten) verpflichtet.

Dauer

Die eingeholten Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung der Zwecke ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Wenn nicht auch andere Zwecke gegeben sind, ist dies im Falle vorvertraglicher Beziehungen dann der Fall, wenn die Daten für das spätere Vertragsverhältniss nicht relevant sein können. Das gilt auch, wenn nach den Umständen davon auszugehen ist, dass kein Vertragsschluss mehr stattfindet. Bei geschlossenen Verträgen werden die Daten nach vollständiger Vertragsabwicklung, d.h. wenn keine Ansprüche der Parteien mehr möglich sind, und Ablauf gesetzlicher Aufbewahrungsfristen gelöscht.

Rechtsgrundlage

Die Datenerhebung durch uns erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1, f DSGVO aufgrund unseres berechtigten Interesses an Risikosteuerung und Feststellung der Identität einschließlich der Kontaktdaten.

Wofür nutzen wir Ihre Daten im Allgemeinen?

Kommunikation mit Ihnen

Daten die im Rahmen der Kommunikation mit Ihnen anfallen.

Weitergabe an Dritte
Bei E-Mail-Versand wird die E-Mail über unseren E-Mail-Provider übermittelt. Im Rahmen der Kommunikation werden die für die Zusendung erforderlichen Kontaktdaten ggf. an ein Postunternehmen weitergegeben.

Dauer

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung der Zwecke ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die Dauer der Datenverarbeitung hängt vom Gegenstand der Kommunikation ab. Wenn nicht auch andere Zwecke (siehe unten) gegeben sind, ist dies für die Daten aus dem Kontaktformular und diejenigen, die per E-Mail übersandt werden, dann der Fall, wenn die jeweilige Kommunikation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Kommunikation dann, wenn nach den Umständen davon auszugehen ist, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Kommunikation übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1, f DSGVO wegen des berechtigten Interesses an der Bearbeitung der Nachricht.

Vorvertragliche Maßnahmen und Vertragserfüllung

Im Falle einer vorvertraglichen Anfrage von Ihnen sowie im Falle eines Vertragsschlusses mit Ihnen gelten folgende Grundsätze.

Dauer

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung der Zwecke ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Wenn nicht auch andere Zwecke gegeben sind, ist dies im Falle vorvertraglicher Beziehungen dann der Fall, wenn die Daten für das spätere Vertragsverhältniss nicht relevant sein können. Das gilt auch, wenn nach den Umständen davon auszugehen ist, dass kein Vertragsschluss mehr stattfindet. Bei geschlossenen Verträgen werden die Daten nach vollständiger Vertragsabwicklung, d.h. wenn keine Ansprüche der Parteien mehr möglich sind, und Ablauf gesetzlicher Aufbewahrungsfristen gelöscht.

Rechtsgrundlage

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1, b DSGVO zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Ihre Anfrage erfolgen, sowie nach Vertragsschluss zur Erfüllung des Vertrages mit Ihnen.

Gleichzeitig erfolgt die Datenerhebung auch auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1, f DSGVO aufgrund unseres berechtigten Interesses an vollständiger Nachvollziehbarkeit des potenziellen Vertragsinhaltes.

Wahrung gesetzliche Aufbewahrungsfristen und Erfüllung steuerlicher Pflichten

Wir verarbeiten Daten zum Zwecke der Buchführung und zur Erfüllung steuerlicher Pflichten. Dazu können auch Informationen gehören, die im Rahmen der Kommunikation mit uns oder der Vertragsbeziehung angefallen sind. Insbesondere gelten Aufbewahrungspflichten für Handels- bzw. Geschäftsbriefe, d.h. Schreiben die die Vorbereitung, Durchführung oder Rückgänigmachung von Verträgen zum Gegenstand haben. Also beispielsweise Angebot und Annahme, Auftragsbestätigungen, Lieferscheine, Frachtbriefe, Rechnungen, Reklamationen samt Stellungnahmen, Gutschriften, Zahlungsbelege, Überweisungsträger, Kontoauszüge und -abschlüsse, Barquittungen sowie Verträge.

Dauer

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung der Zwecke ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Wenn nicht auch andere Zwecke gegeben sind, richtet sich dies insbesondere nach den handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten (siehe auch § 257 HGB und § 147 AO).

Rechtsgrundlage

Die Datenverarbeitung erfolgt dann auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1, c DSGVO aufgrund unserer gesetzlichen Verpflichtung zur ordnungsgemäßen Buchführung und Erfüllung steuerlicher Pflichten, insbesondere auf Basis der handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten (siehe auch § 257 HGB und § 147 AO).

Verwaltung und Schutz der Server bzw. der Internetseiten

Es werden die Daten erhoben, die in dieser Datenschutzerklärung unter Bezugnahme auf diesen Abschnitt ausdrücklich genannt werden. Sie werden zur Verwaltung und zum Schutz der Server bzw. der Internetseite verarbeitet. Dazu gehört auch die technische und rechtliche Verfolgung bei Missbrauch oder Missbrauchsverdacht. Die Datenverarbeitung dient insbesondere dem eigenen Interesse an einer sicheren und reibungslosen Server- und Internetseitennutzung, dem Interesse der Datensicherheit der Nutzer und dem Interesse von Dritten vor Missbrauch (z.B. Verbreitung von Spam und Viren, Nutzung für Hacking oder DDOS-Angriffe).

Dabei werden nur pseudonymisierte IP-Adressen von Besuchern der Internetseite gespeichert.

Dauer

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung der Zwecke ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die Verwaltung und den Schutz der Server bzw. der Internetseiten werden die Daten grundsätzlich bis zu 7 Tagen gespeichert. Die Daten können aber auch länger gespeichert werden, wenn die für Verwaltung und Schutz der Server bzw. der Internetseiten erforderlich ist (z.B. bei Missbrauch und Missbrauchsverdacht).

Rechtsgrundlage

Die Datenverarbeitung erfolgt dann auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1, f DSGVO wegen dem berechtigten Interesse an der oben aufgeführten Verwaltung und Schutz der Server bzw. der Internetseiten.

Schutz vor und Verfolgung von unerlaubten Handlungen

Es werden die im Besonderen Teil ausdrücklich genannten Daten zum Schutz vor unerlaubten Handlungen (z.B. Betrug) gespeichert. Dazu gehört auch die technische und rechtliche Verfolgung bei unerlaubten Handlungen.

Dauer

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung der Zwecke ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für den Schutz vor unerlaubten Handlungen werden die Daten grundsätzlich bis zu 7 Tagen gespeichert. Die Daten können aber auch länger gespeichert werden, wenn dies für den Schutz (einschließlich Verfolgung) erforderlich ist (z.B. bei Missbrauch und Missbrauchsverdacht).

Rechtsgrundlage

Die Datenverarbeitung erfolgt dann auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1, f DSGVO wegen dem berechtigten Interesse an der oben aufgeführten Schutz vor und Verfolgung von unerlaubten Handlungen.

Wer hat außer uns mit Ihren Daten zu tun?

Serveranbieter und E-Mail-Provider

Für den Betrieb von Internetdiensten (Hosting), d.h. als Serveranbieter und als E-Mail-Provider, setzen wir Dienstleister ein, die in unserem Auftrag und nach unseren Weisungen auf Basis eines Auftragsdatenverarbeitungsvertrags i.S.v. Art. 28 DSGVO tätig werden.

Dort werden alle Daten die im Rahmen dieses Onlineangebots anfallen verarbeitet. Die Inhalte der Internetseite werden von unserem Serveranbieter gespeichert und unsere E-Mails von unserem E-Mail-Provider. Ihre personenbezogenen Daten sind dabei in folgendem Zusammenhang betroffen:

Zugriff auf unsere Internetseiten
Kommunikation (per E-Mail oder mittels Kontaktformular auf der Internetseite)
Formular zur Anforderung von Informationsmaterial
Anmeldeformular
Kommunikation mit Ihnen
Verwaltung und Schutz der Server bzw. der Internetseiten
Schutz vor und Verfolgung von unerlaubten Handlungen

Rechtsgrundlage für die Datenweitergabe
Die Datenweitergabe an den Dienstanbieter erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1, f DSGVO wegen dem berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung unseres Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO.

Hetzner Online GmbH

Als Serveranbieter und als unser E-Mail-Provider fungiert in unserem Auftrag und nach unseren Weisungen (Auftragsdatenverarbeitung i.S.v. Art. 28 DSGVO) die Hetzner Online GmbH, Industriestr. 25, 91710 Gunzenhausen.

Amazon Web Services

Teile der Serverdienste insbesondere für das Hosting und Streaming von Videos wird in unserem Auftrag und nach unseren Weisungen (Auftragsdatenverarbeitung i.S.v. Art. 28 DSGVO) von Amazon Web Services, Inc., 410 Terry Avenue North, Seattle WA 98109, USA durchgeführt.

Rechtsgrundlage für die Übermittlung in das Drittland

Die Datenweitergabe an den Dienstanbieter in einem Drittland, d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR), erfolgt gem. Art. 45 Abs. 1 DSGVO. Der Dienstanbieter ist nach dem EU-US-Datenschutzschild (EU-US Privacy Shield) zertifiziert, welches nach Feststellung des Durchführungsbeschlusses der EU-Kommission vom 12. Juli 2016 (EU 2016/1250) ein angemessenes Datenschutzniveau bietet. Ein aktuelles Zertifikat finden Sie hier.

Google LLC

Die Daten von Google Analytics werden auf Servern des Dienstanbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA verarbeitet.

Rechtsgrundlage für die Übermittlung in das Drittland

Die Datenweitergabe an den Dienstanbieter in einem Drittland, d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR), erfolgt gem. Art. 45 Abs. 1 DSGVO. Der Dienstanbieter ist nach dem EU-US-Datenschutzschild (EU-US Privacy Shield) zertifiziert, welches nach Feststellung des Durchführungsbeschlusses der EU-Kommission vom 12. Juli 2016 (EU 2016/1250) ein angemessenes Datenschutzniveau bietet. Ein aktuelles Zertifikat finden Sie hier.

Wo werden noch Daten weitergegeben?

Datenübermittlung an die Schufa

Wir übermitteln im Rahmen des Vertragsverhältnisses mit uns, erhobene personenbezogene Daten über die Beantragung, die Durchführung und Beendigung dieser Geschäftsbeziehung sowie Daten über nicht vertragsgemäßes Verhalten oder betrügerisches Verhalten an die Schufa Holding AG, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden. Die Schufa verarbeitet personenbezogene Daten, um berechtigten Empfängern Informationen zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit von natürlichen und juristischen Personen zu geben. Außerdem besteht die Möglichkeit einer Altersprüfung und Anschriftenermittlung. Es werden zur Auskunft auch Scorewerte errechnet und übermittelt.

Aufgrund unseres Vertrages mit der Schufa sind wir zur Datenübermittlung an die Schufa verpflichtet.

Weitere Informationen, insbesondere Kontaktdaten der Schufa und deren Datenschutzbeauftragten, den Kategorien der verarbeiteten personenbezogener Daten und nähere Informationen zur Tätigkeit der Schufa können unter https://www.schufa.de/datenschutz eingesehen werden.
Hier finden Sie auch Informatinen zu Empfängern oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten und der Übermittlung in einem Drittland, , d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR), oder einer internationalen Organisation.

Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlagen dieser Übermittlungen sind Artikel 6 Abs. 1, b DSGVO und Artikel 6 Abs. 1, f DSGVO. Übermittlungen auf der Grundlage von Artikel 6 Abs. 1, f DSGVO dürfen nur erfolgen, soweit dies zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder der Dritter erforderlich ist und nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen. Der Datenaustausch mit der Schufa dient auch der Erfüllung gesetzlicher Pflichten zur Durchführung von Kreditwürdigkeitsprüfungen von Kunden (§ 505a und 506 BGB).

Soziale Netzwerke (Social Media)

Auf unseren Internetseiten finden sich Schaltflächen mit Links zu sozialen Netzwerken (Social-Media-Buttons) zur Förderung des öffentlichen Austausch über unserer Unternehmen. Nachdem der Link von Ihnen angeklickt wurde, werden Sie auf die Internetseite des jeweiligen sozialen Netzwerks weitergeleitet, wobei im Link insbesondere die Adresse unserer Internetseite mit übertragen wird, damit Sie Ihre Erfahrung einfacher teilen können.

Die Betreiber der sozialen Netzwerke verarbeiten Daten nach Ihren eigenen Datenschutzbestimmungen.

Empfänger
Facbook-Button (f):
Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Irland, Datenschutzerklärung: https://www.facebook.com/about/privacy/update?ref=old_policy

Twitter-Button (Vogelsymbol):
Twitter International Company, One Cumberland Place, Fenian Street, Dublin 2, D02 AX07, Ireland
Datenschutzerklärung: https://twitter.com/de/privacy#update

Google-Plus-Button (g+):
Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy/update?gl=DE&hl=de

Rechtsgrundlage

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1, f DSGVO wegen dem berechtigten Interesse an Öffentlichkeitsarbeit und Werbung.

Kommunikation mit Ihnen

Bei E-Mail-Kommunikation wird die E-Mail über unseren E-Mail-Provider (siehe oben) übermittelt. Im Rahmen der Kommunikation werden die für die Zusendung erforderlichen Kontaktdaten ggf. an ein Postunternehmen weitergegeben. Rechtsgrundlage Die Datenweitergabe erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1, f DSGVO wegen dem berechtigten Interesse an der Kommunikation.

Wahrung gesetzlicher Aufbewahrungsfristen und Erfüllung steuerlicher Pflichten

Wir offenbaren oder übermitteln hierbei steuerrelevante Daten ggf. an Finanz- und Justizbehörden sowie an Berater (z.B. Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung).

Rechtsgrundlage
Die Datenweitergabe an Finanz- und Justizbehörden erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1, c DSGVO aufgrund unserer gesetzlichen Verpflichtung zur Erfüllung steuerlicher Pflichten. Die Datenweitergabe an Berater erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1, f DSGVO wegen dem berechtigten Interesse an einer sachgerechten und ordnungsgemäßen Buchführung und Erfüllung steuerlicher Pflichten.

Was ist von technischer Seite beachtenswert?

Speicherung von Daten auf dem Endgerät des Nutzers (sog. Cookies)

Von unserer Internetseite wird eine Technik zur Speicherung von Daten auf dem Endgerät des Nutzers (sog. Cookies) verwendet. Die Informationen werden dabei in kleinen Dateien auf dem benutzen Endgerät gespeichert. Die dort gespeicherten Daten werden zusätzlich zu jeder Anfrage an Server geschickt für die der Cookie vorgesehen ist und können dort verwendet werden. Je nach Ausgestaltung können einzelne Informationen oder auch eine Zeichenfolge zur Identifikation, mit der das Endgerät eindeutig wiedererkannt werden kann, gespeichert werden. Cookies haben grundsätzlich ein frei bestimmbares Haltbarkeitsdatum, welches angibt wie lange ein Cookie gespeichert werden soll. Wenn kein Zeitpunkt zum Verfall im Cookie angegeben wurde, wird er grundsätzlich automatisch beim Beenden des Browsers gelöscht.

Im Browser können gespeichert Cookies abgefragt und gelöscht werden. Es können Einstellungen vorgenommen werden, die die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen oder zeitlich beschränken. Bei der Nichtannahme von Cookies kann die Funktionalität der Internetseiten eingeschränkt sein.

Datensicherheit

Unsere Internetseite verfügt für eine gesicherte Übertragung (mittels https) über eine TLS-Verschlüsselung.

Welche Rechte haben Sie?

Recht auf Auskunft

Sie haben uns gegenüber ein Recht eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden und wenn haben Sie ein Recht auf Auskunft darüber.

Das Auskunftsrecht umfasst insbesondere die Kategorien der Daten, die Verarbeitungszwecke, die geplante Dauer der Speicherung, ggf. die Empfänger und ggf. aussagekräftige Informationen über automatisierten Entscheidungsfindung (einschließlich Profiling).

Recht auf Berichtigung

Außerdem haben Sie ggf. ein Recht auf Berichtigung bzw. Ergänzung fehlerhafter oder unvollständiger Daten.

Recht auf Löschung

Eine Löschung von personenbezogene Daten kommt unter anderem in Betracht,
• wenn sie für den Verwendungszweck nicht mehr notwendig sind
• wenn sie unrechtmäßig verarbeitet wurden
• wenn die Löschung zur Erfüllung einer Rechtspflicht erforderlich ist und
• bei Daten in Bezug auf ein i.d.R. entgeltliches Onlineangebot, das einem Kind direkt gemacht wird.

Einschränkung der Verarbeitung

Dabei handelt es sich um eine Art Sperrung der Daten, d.h. die Daten dürfen dann nur noch unter bestimmten Voraussetzungen verarbeitet werden.

Eine Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten kommt insbesondere in Betracht,
• wenn Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten, solange, dass uns eine Überprüfung möglich ist
• wenn die Daten von Ihnen für die Durchsetzung von Rechtsansprüchen benötigt werden
• wenn die Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden und Sie dies statt der Löschung verlangen.

Einzelheiten finden Sie insbesondere in Art. 16 DSGVO (Berichtigung), Art. 17 DSGVO (Löschung) und § 35 BDSG, Art. 18 DSGVO (Einschränkung).

Widerspruchsrecht bei Direktwerbung oder besonderen Situationen

Ihnen steht ein jederzeitiges Widerspruchsrecht gegen die Datenverarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung zu.

Außerdem steht Ihnen ein Widerspruchsrecht zu, wenn sich aus Ihrer besonderen Situation Gründe ergeben.

Auch hier steht Ihnen ein Recht auf Löschung bzw. Einschränkung der Verarbeitung zu.

Einzelheiten finden Sie insbesondere in Art. 21 DSGVO (Widerspruchsrecht) , Art. 17 c DSGVO (Löschung), Art. 18 d DSGVO (Einschränkung).

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht Ihre uns bereitgestellten personenbezogenen Daten, die wir mithilfe automatisierter Verfahren verarbeiten, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese Daten einem anderen zu übermitteln. Soweit dies technisch machbar ist, haben Sie auch das Recht, dass diese Daten direkt von uns einen anderen übermittelt werden.

Einzelheiten finden Sie insbesondere in Art. 20 DSGVO.

Recht zur Beschwerde

Jedermann, der der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten gegen Vorschriften der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) verstößt, hat auch das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat seines Aufenthaltsorts, seines Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes.

Einzelheiten finden Sie insbesondere in Art. 77 DSGVO.

Impressum